Tofu Pho

Tofu Pho

Eine vegane Pho braucht natürlich auch eine leckere, saftige Einlage, die ihrem tierischen Kontrahenten in Nichts nachsteht. Mit ein paar kleinen Handgriffen lässt sich aus einem Stück Tofu, Reisbandnudeln und Zuckerschoten eine vollwertige Pho-Alternative zaubern, die in Sachen Aroma und Vollmundigkeit, absolut mit ihrem fleischigen Vorbild mithalten kann.

 

Zutaten:  

  • 525 ml Veganer Pho Brühengrund
  • 180 Gramm Reisbandnudeln
  • Eine handvoll Zuckerschoten
  • Sesamöl
  • 200 Gramm Tofu
  • 1 Bio Limette
  • 2 Esslöffel
  • NoFish Sauce
  • Ein paar Blätter frischer Koriander
  • Frühlingszwiebeln

 

Und so geht´s: 

Um aus unserem veganen Pho Brühengrund eine vollwertige Mahlzeit mit Einlagen zu zaubern, braucht es nur ein wenig Zeit, aber kein großes Koch-Know-How. Zur Vorbereitung den Tofu grob würfeln, anschließend einen Teelöffel Limettenschale abreiben und zwei Teelöffel Saft auspressen.

 

Den Tofu mit Limettensaft und -schale sowie No-Fish Sauce marinieren und zugedeckt ca. 2 Stunden kalt stellen. Anschließend Wasser zum Kochen bringen, Salzen und die Zuckerschoten darin blanchieren, sodass sie noch bissfest sind. Herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken und beiseitestellen. Die Reisbandnudeln nach Packungsanweisung kochen. Öl in einer Pfanne erhitzen & Tofu goldgelb anbraten.

 

Alle Zutaten in einer Schale anrichten und mit heißer Brühe aufgießen. Nach Belieben mit Koriander und Frühlingszwiebeln garnieren und mit No Fish Sauce abschmecken.

Zurück zur Übersicht