TANTANMEN RAMEN REZEPT

Zutaten

  • 3 Flaschen Ramenbrühe von J.KINSKI
  • 4 Bio Eier
  • 1/2 Karotte
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Knolle Ingwer
  • 1 Bund Lauchzwiebeln Sojasprossen
  • 200 g veganes Hack
  • 600 g Ramennudeln
  • Sojasauce
  • Sake
  • rote Misopaste
  • Chilipaste
  • Mirin

 

Zubereitung

einen Tag davor:

AJITSUKE TAMAGO

Die Bio Eier weich kochen (ca. 7 min) und anschließend in ein Eisbad geben. In der Zwischenzeit 80 ml Sojasauce mit 40 ml Mirin und 80 ml Wasser mischen. Die geschälten Eier zusammen mit der Marinade in ein Glas mit Verschluss geben und ab in den Kühlschrank damit. 10-24 Stunden können sie dort vor sich hin marinieren.

MISOPASTE

15 ml Sojasauce, 10 ml Sake mit einer halben Möhre, einer halben Zwiebel, einem kleinen Stück Ingwer und einer Knoblauchzehe in den Mixer geben. Pürieren bis eine schöne feine Masse entsteht. Anschließend 120 g rote Misopaste, eine gute Prise Salz und eine kleine Prise Zucker dazugeben und alles Mischen. Die fertige Misopaste bis zum nächsten Tag ruhen lassen.

 

HAPPY RAMEN DAY

Das vegane Hack (wahlweise natürlich auch Hack vom Rind oder Schwein) wird in einer Pfanne mit etwas Sesamöl schön durchgebraten. Dann 30 g rote Misopaste, 30 g Chilipaste, 10 ml Sojasauce und 20 ml Sake dazugeben, mischen und etwa 10 min. bei mittlerer Stufe vor sich hin braten lassen.

Die Ramenbrühe von J.KINSKI kann jetzt schon bei mittlerer Hitze erhitzt werden. Bitte nicht kochen lassen. Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden, Sojasprossen bereit stellen, die Ajitsuke Tamagos aus der Marinade nehmen und halbieren. Ramennudeln abkochen. Die Zeit kann je nach Produkt variieren.

Die Misopaste gleichmäßig auf vier Schalen verteilen, so auch die Ramenbrühe. Alles mit einem Schneebesen verrühren. Jetzt können die Nudeln in die Suppe gegeben werden und alle anderen Zutaten auf die Suppe drapiert werden. Auf das Hack mache ich gerne noch ein kleines Stückchen Butter.

That’s it.

Itadakimasu!

 

Rezept erstellt von Verena @itsteambaba


Neuerer Post