Spicy Pho Bò

Spicy Pho Bò

Das vietnamesische Kultgericht Pho hat schon lange den deutschen Markt erobert. Viele haben sie schon in ihrem Lieblingsrestaurant gegessen, aber habt ihr sie schon einmal zuhause nachgekocht? Wenn nicht, wird es ­allerhöchste Zeit, denn sie schmeckt nicht nur unbeschreiblich lecker, ­sondern ist dank unseres Pho Brühengrunds auch Ruckzuck zubereitet.

Wie leicht das eigentlich geht, erfahrt ihr in diesem Rezept.

  

Zutaten: 

  • 525ml Pho 

    Brühengrund
  • 200g Rinderfilet
  • 180g Reisbandnudeln
  • 1 Hand voll Enoki Pilze
  • 1 Hand voll Austern Pilze
  • 1 rote Paprika
  • 1 Bund Frühlingslauch
  • Korianderblättchen ca. 2-3 Stängel
  • 2 kleine Chilis
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Limette
  • 2 Hand voll Sojasprossen

Und so geht´s:

Das Rinderfilet in hauchdünne Scheiben schneiden (geht am besten, wenn es leicht gefroren ist). Nebenbei Reisband­nudeln nach Packungsanweisung gar kochen.

Gemüse sowie Sojasprossen waschen und putzen. Frühlings­lauch in dünne Röllchen schneiden. ­Ein paar frische Koriander-blättchen abzupfen und Limette in Achtel schneiden. Die Chili und den Ingwer fein hacken. Alle Zutaten in einer Schüssel verteilen.

Den Pho Brühengrund ordentlich erhitzen und mit Sojasauce abschmecken. Nun zügig über die Zutaten in der Bowl gießen, da durch die sehr heiße Brühe der Garprozess ­ausgelöst wird. Trotzdem bleibt alles schön knackig. 

Zurück zur Übersicht