Kimchi meets Ramen - eine perfekte Symbiose. by Lena

Ramen ist eine Nudelsuppe der besonderen Art. Die angenehm salzige und exotische Würze macht das japanische Kultgericht einzigartig. Auch die koreanische Beilage Kimchi in vielerlei Hinsicht und wurde nicht ohne Grund zum immateriellen UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Kombiniert man beides, ist eine wahre Geschmacksexplosion vorprogrammiert. Nicht ohne Grund gehört Kimchi Ramen zu den beliebtesten Fertiggerichten. Wir zeigen euch jetzt, wie man das ganze selbst mit frischen Zutaten zubereiten kann: 🍜

Zutaten:


Zubereitung:

  • Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Gedörrtes Kimchi hinzugeben, sodass das Kimchi schnell weich in der heißen Brühe wird.
  • Ei in separatem Topf ca. 6 Minuten wachsweich kochen.
  • Shiitake in Sojasauce mit Ingwer sowie etwas Wasser und Sake 15 Minuten einkochen.
  • Pilze putzen und halbieren. Pfanne erhitzen, Pilze darin ca. 5 Minuten scharf anbraten und Pak Choi ebenfalls kurz andüsten.
  • Miso Suppengrund erhitzen (nicht kochen) und Misopaste einrühren.
  • Eier schälen und halbieren. Nudeln, Pak Choi, Pilze und Eier in Suppenschalen verteilen.
  • Miso Suppengrund aufgießen und mit Kimchi bestreuen.

Älterer Post Neuerer Post